Mittwoch, 13. Juli 2016

Aus Traumstoff wird Sommer-Tunika

Kennt ihr das, wenn man ein Stoffschätzchen irgendwo aufstöbert und definitiv weiß, dass man daraus was ganz Tolles machen will und wird, aber nicht so recht weiß, was genau? Und dann gerät es in Vergessenheit sowie in die tiefsten Winkel des Stoffschrankes? Bis man Monate später auf einen Schnitt stößt und plötzlich wieder genau weiß, dass genau dieser eine vergessene Stoffschatz hierfür wie gemacht ist?

So ging es mir mit diesem absolut traumhaften luftig-fließenden Baumwollstoff, den ich mal bei Karstadt aufgegabelt hatte und der ANKI von DreiEms. So ein toller Tunikaschnitt! <3 Ich hab mich sofort and Werk gemacht und konnte den lange gehüteten Schatz endlich guten Gewissens anschneiden. Und ich liebe das Ergebnis so sehr!


Der Stoff ist wirklich hauchdünn und fällt schön weich und fließend. Optimal für sommerliche Tuniken, und die tolle Kombi aus Farben und Mustern kommt bei dem eher schlichten Schnitt besonders toll zur Geltung. ANKI ist nicht schwierig zu nähen (man muss allerdings Belege mögen...) und durch seine Schlichtheit auch sehr variabel und super zum Pimpen geeignet.


Ich hab mich letztlich aber doch für eine "pur" Version entscheiden und lediglich die Ärmel gekürzt und hoch gekrempelt, statt wir erst vorgehabt noch Knöpfe am Ärmel anzubringen und einen Ärmelhalter (beim Probestecken hat sich der Stoff so unschön ausgebeult).
Ich mag hier vor allem den gerundeten Saum, durch den die Tunika vorn und hinten eine gute Figur macht. Aber auch meine allgemeine Lieblingstragevariante (vorn in den Hosenbund stecken) ist tragbar <3 
Das einzige, was ich an dem Schnitt noch verändert habe, war der Ausschnitt. Der war nämlich wirklich GEWALTIG, weswegen ich ihn von vornherin an beiden Seiten um ca. 1,5cm schmäler zugeschnitten habe. Leider war er mir dann trotzdem noch zu tief, und ich habe darum die Spitze in eine kleine Falte gelegt, was ich sogar sehr dekorativ finde. Für Frauen mit eher wenig Oberweite ist eine Ausschnittverkleinerung definitiv empfehlenswert, ansonsten finde ich die Passform super.
Obwohl noch ganz frisch in meinem Kleiderschrank, ist Anki schon mehrmals zum Einsatz gekommen, da sie so bequem und angenehm tragbar ist und auch jederzeit eine gute Figur macht. Heute Reihen wir uns mal beim RUMSein und wünschen euch einen tollen Donnerstag!

Kommentare

  1. Ach ist die schön! Gefällt mir wirklich sehr. Hab hier auch Anki und einen Traumstoff dafür liegen, mich aber noch nicht getraut zu nähen. Vielleicht sollte ich mich doch bald dranmachen? VG Jasmin von weninoga.de

    AntwortenLöschen
  2. ... Daumen hoch für Stoff und Schnitt :O)))

    L
    O
    V
    E

    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. wirklich hübsch, deine anki! das war der erste schnitt, bei dem ich bei manja ausgesetzt hab, aber jetzt, wo ich deine version sehe, muss ich ihn wohl doch noch nähen. ich lieb deine stoffe, die du aussuchst einfach. mag deinen stil unheimlich gern!
    und schön, dein hübsches gesicht aus den Bildern lachen zu sehn!
    alles liebe, andrea

    AntwortenLöschen
  4. Sehr, sehr gelungen. Wäre genau meins.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt deine Anki sehr gut und ich musste lachen, als du das mit dem gewaltigen Ausschnitt erwähnt hast. Meinen Ausschnitt bei dem Anki-Schnitt musste ich auch um einiges kleiner machen. LG, Esther

    AntwortenLöschen
  6. Ui, deine Tunika sieht super aus und steht dir hervorragend. Tolles Muster, gerade in Kombination mir der Jeansjacke wirkt es sehr hübsch!
    Liebe Grüße, Lydia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du dir die Zeit nimmst, mir einen netten Kommentar zu hinterlassen!

© Goldmarie | Impressum
Design by Maira Gall