Montag, 13. Juni 2016

Twenty Five Eight oder das einfachste Shirt ever

Ich hab da so einen Meter Sommersweat in einen hinreißendem Korallenton. Den hab ich auch schon ziemlich lange, den Stoff. Also gehabt. Weil, jetzt hab ich ihn nicht mehr, oder zumindest nicht mehr am Stück. Denn: Vor zwei Wochen konnte ich mich endlich mal entscheiden, was ich daraus machen möchte. Was ganz, ganz einfaches ist es geworden: Den Schnitt hab ich von einem Lieblings-Kaufschirt abgenommen. Sofern man hier von Schnitt reden kann, ist ja einfach nur ein weites Rechteck mit angedeuteten Ärmeln. Den Ausschnitt hab ich dann selber reingesemmelt, der ist ein wenig V-förmiger geraten als vorgehabt. Aber getragen sieht man das kaum.

Was mir an beagtem Kaufshirt immer so gut gefiel (das ich mal im Schlussverkauf für einen schlappen Euro gekauft habe), war der weite Schnitt in Kombination mit dem Rippbündchen am Saum. Damit es sich nicht zudammenzieht und das Shirt unten nur säumt bzw nur ganz leicht festigt, habe ich es nur ca. 3cm schmaler zugeschnitten als den Saum. Ich mag es nicht, wenn sich die mit Bündchen eingefassten Klamotten am Überganz wellen, und hier ist es mir nahezu perfekt gelungen. 

 
Das Plottermotiv, tjaaa da wollte ich mal ganz cool und kryptisch sein! Twenty Five Eight oder 25/8 - mein Geburtstag. Ha! Ich find mich ja so cool ob dieser genialen Idee ;-) Um den lässig-sportiven Look zu unterstreichen hab ich hier Flockfolie benutzt (statt wie sonst meistens Flex).

 
Beim Halssaum hab ich lange überlegt, was ich damit mache. Ich wollte den auch eher sportlich-lässig-relaxt und hatte erst daran gedacht, den Sweat einfach sich selbst zu überlassen, damit er sich einrollt. Ich mag ja die Rückseite von French Terry Sommersweat, das sieht immer so nett aus, wenn es sich einrollt. Dann kam mir aber die Idee mit dem "doppelten" offenen Saum und ich hab einfach schmale 2 Streifen Sweat mit der offenen Kante nach oben an den Ausschnitt genäht und von außen mit einer Ziernaht abgesteppt. Ich fand, das ist mal was anderes und trägt sich auch sehr angenehm!

 
Apropos angenehm. Tatsächlich trage ich das Shirt momentan fast jede Woche, bei entsprechendem Wetter, und bekomme viele Komplimente dafür (speziell dann, wenn ich vorher noch den farblich exakt dazu passenden Nagellack von Catrice auflege ;-))

 
Ich LIEBE mein neues Sommershirt! Die Farbe ist ein Traum und knallt so richtig schön. der Schnitt ist super easy zu nähen (glaub da wirds noch ein paar Exemplare von geben).  
  

Ich wünsch euch allen einen tollen Satrt in die Woche - hoffentlich kommt der Sommer endlich ein bisschen zurück!

Kommentare

  1. ..super coool
    Es grüßt
    twenty
    eight
    seven
    :O)
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Gelungenes Shirt, tolle Farbe!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Einfach nur genial! Genau mein Ding: unifarben mit Plott. Das zeigt mir wieder, was ich dringend brauche: einen Plotter. *gg*
    Sehr schön gemacht. Ich hab ein ähnliches Kaufshirt kopiert. Manchmal ist es so einfach....
    Und den Halssaum find ich toll. Werd ich auch mal so probieren! Die Streifen sind dann sicherlich nicht gleich breit, stimmts?

    AntwortenLöschen
  4. Ha! Echt supercool! Ist dir extrem gut gelungen das Shirt!!!! ������������������

    AntwortenLöschen
  5. Gennniiiiiaaaaal!!! Klasse. Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du dir die Zeit nimmst, mir einen netten Kommentar zu hinterlassen!

© Goldmarie | Impressum
Design by Maira Gall