Donnerstag, 12. Mai 2016

Meine Yara

Als vor ein paar Wochen der neue Kinderschnitt Yara von Petit & Jolie raus kam, war ich total neidisch. Ich wollte auch so ein raffiniertes Shirt haben mit den Flügelchen am Rücken! Ich begann also zu tüfteln, wie ich mir so einen Schnitt für mich selbst zusammenbauen könnte. Und dann hat mich Sabrina gefragt, ob ich nicht probenähen möchte, denn Yara sollte es bald auch für Große geben. <3
Ich wollte! Und habe jetzt schon 2 MyYaras - ganz ohne selbst tüfteln zu müssen.
Defintiv ein zukünftiger Lieblingsschnittchen. Ich fand ihn nicht ganz einfach zu nähen, keinesfalls ein schneller Schnitt. Aber es lohnt, sich hier mit viel Sorgfalt ans Werk zu machen, denn man kann unglaublich kreativ werden und Stöffchen kombinieren. Hach!
Der Schnitt kommt noch heute in den Shop von Petit & Jolie.
 
Ausgelegt ist MyYara auf das Zusammenspiel unterschiedlicher Stoffe, für dieses Beispiel habe ich  elastische Spitze mit (sehr eklig zu nähendem ;-)) superleichtem Jersey kombiniert. Beim Schulterteil hab ich lange überlegt, ob ich da Spitze pur nehme oder nicht. Habe mich letztlich dagegen entschieden, weil ich einfach Angst hatte, dass das Material reißt durch die Beanspruchung im Schulterbereich. Als Eyecatcher habe ich das untere Rückenteil aus Spitze mit (unelastischem) Satinschrägband in passender Farbe eingefasst, und das gefällt mir total gut.

 
Yara kann man mit kurzen, langen oder Dreiviertelärmeln nähen. Ich habe mich hier für die sommerliche Kurzarmvariante entschieden, das fand ich zu dem verspielten Look mit der Spitze am passendsten (ich kürze Ärmel ja eigentlich so gut wie immer erst im Nachhinein, damit ich mir alle Möglichkeiten offen halten kann). Das Vorderteil habe ich deutlich gekürzt, da es mir so besser gefiel als ursprünglich im Schnitt vorgesehen.
Besonders interessant ist die im eBook erklärte Variante des Halsausschnittes, die sogenannte "Paspelgegenverstürzung". Nie gehört? Ich auch nicht. Sieht aber total schnieke aus und ist auch gar nicht so schwierig. Eine Art Beleg oder umgekehrte Streifenversäuberung. Das werde ich bestimmt noch öfter anwenden!
 
MyYara kommt am heutigen Donnerstag in den Shop von Petit & Jolie, und das allerbeste: Er wird sowohl in der klassischen Ebookversion in A4 Drucken und Kleben erhältlich sein als auch als im A0 Format zum Plotten lassen! Mir persönlich ist das ja nicht spontan genug, und so klebe ich zähneknirschend all meine Schnitte selber zusammen, aber ich weiß, dass viele von euch sich über diesen Service freuen werden!

Ich schaue nach zwei stressigen Wochen mal wieder beim RUMS vorbei und freu mich schon jetzt auf viele MyYaras, die ich demnächst in diversen Nähblogs bewundern kann <3

Kommentare

  1. WOW, das Shirt ist dir wirklich gelungen. Gefällt mir richtig gut und der Schnitt gibt richtig was her. Da bekomme ich gleich Lust ihn auszuprobieren.
    Liebe Grüße
    Bianca von Einzelding

    AntwortenLöschen
  2. das ist ein wunderschönes shirt geworden, die arbeit hat sich vollends gelohnt*** ich glaube der schnitt MUSS gekauft werdenlg barbara

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön! aber ich habe das gefühl, das schreibe ich bei all deinen sachen ;)
    alles liebe, andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das Shirt ist dir unglaublich gut gelungen. Sieht toll aus! Bei dir holt man sich immer sehr gern Inspiration. : )

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Shirt!! Die Spitze passt perfekt und setzt einen megatollen Akzent!!!
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  6. Wie schon auf Insta geschrieben, ich finde es sooooo einzigartig toll.
    Ein schöner Rücken.........:-)))))
    Sehr schön.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Shirt! Das Rückenteil ist ein absoluter Hingucker :-)
    Lieben Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Shirts mit coolen Rückenausschnitten!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du dir die Zeit nimmst, mir einen netten Kommentar zu hinterlassen!

© Goldmarie | Impressum
Design by Maira Gall