Donnerstag, 10. März 2016

Näh dir doch mal ein Kleid!

Nachdem ich in den vergangenen Wochen bedingt durch einen einwöchigen Urlaub und diekt daran anschließenden Beginn eines neuen Jobs zeitlich etwas eingeschräntker war was das Nähen betrifft, hatte ich am letzen Wochenende dann nicht nur Zeit, sondern so einen richtigen Lauf! Unter anderem entstanden ist eine Leggings aus Bulldoggchenstoff und ein Kleid. Den Stoff fand ich geniaaaaal und hatte eigentlich auch sofort einen legeren Sweater im Kopf. Als ich jedoch meiner Mutter den Stoff zeigte, meinte diese: "Näh dir daraus doch mal ein Kleid!"
Und ich fand die Idee gar nicht so schlecht. Hier nun also mein erstes selbst genähtes Kleid. Voilà: Else! Mein erstes Kleid, meine erste Else. Ich darf mich nun also auch Elsenschwester nennen, ja? ;-)

 
Und ich muss sagen: Ich bin begeistert! Vom Schnitt, der wirklich sitzt wie eine Eins. Vom Stoff ja eh. Und von Mamas Idee, ein Kleid daraus zu nähen. Das Rosenmuster auf meliertem Grau wirkt nicht zu "elegant", sondern direkt ein wenig sportlich. Und es wäre wirklich beinahe Verschwendung gewesen (Zitat Mama ;-)), daraus nur ein Oberteil zu machen. Gewählt habe ich hier übrigens die Elsenvarianten "schmaler Rock" und "Uboot Ausschnitt" in Größe 34 (Kaufgröße 34/36 aber erfahrungsgemäß fallen praktisch alle Schnittuster so groß aus, dass ich zur kleineren Größe tendiere, da vor allem die Schultern sonst nicht passen).
Jetzt auf den Fotos fällt mir auf, dass der zurst anprobierte hellblaue Gürtel eventuell doch schöner wäre als Kontrastpunkt!? Das muss ich mir beim Premierentragen vorher noch mal genauer überlegen. Auf jeden Fall "muss" hier ein Gürtel hin, finde ich. Eigentlich bin ich übrigens eher gar nicht so ein Kleider- und Röckefan, ich bin ein Hosenmädchen. Ab und an dann aber mal... die Kleider, die ich trage, müssen dann aber schon was Besonderes sein.

Ich habe hier das erste Mal Belege genäht und hätte davor gar nicht so eine Angst haben müssen. War nicht so schlimm wie gedacht, obwohl ich den Beleg aus Sommersweat schwierig zu bändigen fand. Schlussendlich habe ich ihn innen (da ich keine sichtbare Naht wollte) mit Saumband festgebügelt und hoffe das übersteht auch die Wäsche! ;-)

Ich mag ja diese French Terry Stoffe soo schrecklich gerne! Die lassen sich nicht nur super vernähen, sondern haben auch noch diese dekorative Rückseite. Ursprünglich wollte ich die Ärmel mit Zwillingsnadel absteppen und hatte sie nur umgeschlagen, um auszumessen, wie viel gekürzt werden muss. Mir gefiel das so gut, dass ich es dabei belassen habe <3

Meine braunen Stiefelchen mag ich echt gerne zu dem Kleid, es sieht allerdings auch mit ohne Strumpfhosen und weißen Chucks gut aus, ich hab das schon mal getestet. Da es sich hier um relativ dünnen ungerauhten Sweat handelt, kann ich das Kleid also auch noch im Frühjahr/Sommer bei entsprechenden Temperaturen sicherlich mal tragen (sofern mich dann die langen Ärmel nicht stören, aber die kann man ja notfalls auch noch mal kürzen auf 3/4 ;-))

Ich freu mich jetzt auf den dieswöchigen RUMS und schicke meine brandneue Else ins Rennen!

Kommentare

  1. Herzlich willkommen im Kreis der Elsenschwestern ;) Da hast du aber auch ein richtig klasse Elsen-Debüt hingelegt!! Die Variante mit U-Boot-Kragen und schmalem Rock ist auch meine Liebste.
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Toll 😊 und gemustert steht er sehr gut 😉
    Viel Erfolg im neuen Job!
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
  3. Es ist einfach ein Traum geworden!! Toll, dass ich endlich auf deinen Blog gestoßen bin! Geh jetz etwas stöbern!
    LG Andrea von liebedinge

    AntwortenLöschen
  4. Yeah! Willkommen in Elsenhausen!!
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid sieht super aus und sitzt auch sehr gut. Ich glaube, an dem Schnitt werde ich mich auch mal versuchen :) Woher hast du denn diesen Tollen Stoff bekommen? Der ist ja ein Traum :)

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  6. Super schön geworden
    Ich habe schon x elsen im Schrank hängen
    Verrätst du uns wo du den tollen Stoff gekauft hast?

    AntwortenLöschen
  7. Ist das ein tolles Kleid. Wo gibt es den Stoff?

    AntwortenLöschen
  8. Yeah! Sehr sehr cooles Kleid. Einen Gürtel mit etwas mehr Kontrast könnte ich mir indes auch gut vorstellen.
    Beste Grüße von Elsenschwester zu Elsenschwester,
    Lena

    AntwortenLöschen
  9. Yeah! Habe den Schnitt auch gerade vernäht. Vorerst als Shirt aber jetzt wo ich dein Kleid sehe wird sicherlich auch noch das Kleid folgen.

    Toll !

    AntwortenLöschen
  10. Woe. Tolles Kleid. Gefällt mir sehr gut. Der Stoff ist wunderschön. Glg

    AntwortenLöschen
  11. Da reih ich mich doch mal ein ;-) Sehr schöne Else. Sieht klasse aus mit dem schmalen Rock und dem U-Boot-Ausschnitt dazu. Na und über die Quelle des Stoffes würde ich mich auch freuen. LG Tamara

    AntwortenLöschen
  12. Ich dachte ich hätte schon geschrieben wie wundervoll ich deine Else finde, war wohl auf Insta. Ich verliere langsam den Überblick.
    Der Stoff ist der Hammer, wo hast du den bestellt, da kommt ein ganz starkes Gefühl von auch haben wollen auf. Der Stoff für ne Hertha ---- hmmmmmmm.
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  13. Wow, so eine tolle Else! Der Stoff passt wirklich perfekt. Und ich bin noch immer keine Elsenschwester... Geht ja gar nicht .... Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Super schön das Kleid. Es steht dir sehr gut und sieht auch so vielseitig aus. Ich kann mir vorstellen, dass du es auch als Longshirt auf Hosen anziehen kannst. Und den Schnitt kannst du sicherlich noch oft für ähnliche Kleider/Longshirts verwenden, ohne dass es zu ähnlich aussieht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du dir die Zeit nimmst, mir einen netten Kommentar zu hinterlassen!

© Goldmarie | Impressum
Design by Maira Gall